WAHRE ANBETUNG (Reggie Ocampo) 11. Januar 2015

Psalm 11: 3 " Wenn die Grundpfeiler umgerissen werden, was tut dann der Gerechte??"
- Anbetung, wie Gebet, ist eine der Grundlagen, die jeder Nachfolger Christi fest etabliert sollte.
- Jeder verehrt, auch den Ungläubigen. Einige beten Geld, Karriere, Ego usw an. Sie können es zugeben oder nicht, aber jeder betet jemand oder etwas an. 
- Die Frage ist, beten Sie den wahren Gott an.

1. Wahre Anbetung ist im Geist und in der Wahrheit
Johannes 4: 23-24- " Es kommt aber die Stunde und ist jetzt, da die wahrhaftigen Anbeter den Vater in Geist und Wahrheit anbeten werden; denn auch der Vater sucht solche als seine Anbeter. 24Gott ist ein Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten. "
- Falsche Anbetung ist eine, die nicht aus dem Herzen kommt!

Matthäus 15: 8-9- " "Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist weit entfernt von mir. 9Vergeblich aber verehren sie mich, indem sie als Lehren Menschengebote lehren. "

2. Wahre Anbetung ist Gott zu lieben; es ist die Erfüllung unserer Bestimmung
Matthäus 22: 36-40- " 36Lehrer, welches ist das große Gebot in dem Gesetz? 37Er aber sprach zu ihm: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstande". 38Dieses ist das große und erste Gebot. 39Das zweite aber, ihm gleiche, ist: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst". 40An diesen zwei Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.. "
- Wir loben Gott für Seine Taten. Wir beten Gott an weil Er würdig ist.

3. Wahre Anbetung ist Opfer
1. Chronik 16: 29: " Gebet Jehova die Herrlichkeit seines Namens; bringet eine Opfergabe und kommet vor sein Angesicht; betet Jehova an in heiliger Pracht!! "
- David’s Opfer die Bundeslade von Obed-Edom’s Haus nach Zion zu transportieren war teuer und extravagant.
- Die Entfernung war 9,65 Kilometer oder 6 Meilen
- 1 Schritt = 2 Fuß 2 Zoll = 0,66 Meter, David würde alle 6 Schritte stoppen und einen Altar bauen, um ein Tieropfer zu bringen. 
- Er tötete Tier, bereitet es vor und baute einen Altar, hob es hoch und stoppte wieder! 
Wie lange hat es gedauert?
- 2437 Stationen über 6 Meilen (9,65 km)
- 406 Stopps pro Kilometer 1,6 = 1 Meile
- 2437 Rinder getötet
- 2437 Kälber getötet
- Wenn es 30 Minuten gedauert hat, um den Ritus der Opferung vorzubereiten, brauchte er 1259 Stunden oder 52 Tage mit 8 Stunden Schlaf und 3 Stunden um zu essen. Das sind 630 Stunden zusätzlich.
- 78 Tage zu 9,65 Kilometer oder 6 Meilen bedeckt mit voller Anbetung.
- David war ein König, der viel zu tun hatte, aber er wusste, dass 78 Tage zu, um Gott anzubeten wichtiger war als alles andere in der Welt.


4. Wahre Anbetung ist Unterwerfung
Psalm 95: 6 "Oh kommt, lasst uns anbeten; Lassen Sie uns niederknien vor dem Herrn, unserem Schöpfer.“
- Eine muslimische E-Mail- Frage: Warum gibt es keine Christen, die auf die Knie fallen und sich vor Gott beugen.
- Gott gibt den Demütigen Gnade, lehnt aber die Stolzen ab (Jakobus 4: 6)

5. Wahre Anbetung ist zu allen Zeiten (gute und schlechte Zeiten)
Hiob 1: 20- " Da stand Hiob auf und zerriß sein Gewand und schor sein Haupt; und er fiel zur Erde nieder und betete an. 21Und er sprach: Nackt bin ich aus meiner Mutter Leibe gekommen, und nackt werde ich dahin zurückkehren; Jehova hat gegeben, und Jehova hat genommen, der Name Jehovas sei gepriesen!. "
- Keine Ausreden: auch ein Mann, der 2000 Dämonen verehrt den Herrn hatte (Markus 5: 6)

6. Wahre Anbetung führt zur Reue
Jesaja 6: 1-4: " Und es erbebten die Grundfesten der Schwellen von der Stimme der Rufenden, und das Haus wurde mit Rauch erfüllt. - 5Und ich sprach: Wehe mir! Denn ich bin verloren; denn ich bin ein Mann von unreinen Lippen, und inmitten eines Volkes von unreinen Lippen wohne ich; denn meine Augen haben den König, Jehova der Heerscharen, gesehen. 6Und einer der Seraphim flog zu mir; und in seiner Hand war eine glühende Kohle, die er mit der Zange vom Altar genommen hatte.."

7. Wahre Anbetung ist ein Ort der Transformation
2. Korinther 3: 18- ". Wir alle aber, mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschauend, werden verwandelt nach demselben Bilde von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, als durch den Herrn, den Geist."

8. Wahre Anbetung gefällt Gott; unsere Kontaktstelle mit Gott
Johannes 4: 23-24- " Es kommt aber die Stunde und ist jetzt, da die wahrhaftigen Anbeter den Vater in Geist und Wahrheit anbeten werden; denn auch der Vater sucht solche als seine Anbeter. 24Gott ist ein Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten. "
- Wir sind in unsere Dimension katapultiert.

9. Wahre Anbetung ist ein Privileg
Hesekiel 44,15 –“Aber die Priester, die Leviten, die Söhne Zadoks, welche der Hut meines Heiligtums gewartet haben, als die Kinder Israel von mir abirrten, sie sollen mir nahen, um mir zu dienen, und sollen vor mir stehen, um mir das Fett und das Blut darzubringen, spricht der Herr, Jahwe.“

Schlusswort:
- Wahre Anbetung gehört nur dem Herrn. Er ist der Anbetung würdig.
- Wenn wir Ihn anbeten, geben wir Ihm das, was Ihm zusteht, aber wir profitieren auch davon.
- Lasst uns lernen in Seiner Gegenwart verloren zu gehen, wo es keine Zeit gibt, als würden wir in die Ewigkeit eintreten.
- "Mein Sohn, Zeit, die in Meiner Gegenwart verbracht ist, ist nie verschwendet Zeit."

WAS DU SIEHST IST, WAS DU BEKOMMST (30. Jan. 2011)

Schon lange bevor 3D Fernseher und Flugsimulatoren erfunden wurden, kannte Gott die Macht der Vision. "Was siehst Du?" war die Frage Gottes an Jeremia, Amos und Zacharias. Das sagt uns, daß Vision / Sichtweise / Ansichten sehr wichtig sind. 

Für Abraham war die Vision der unzähligen Sterne viel besser als jeder Krafttrunk. Gott sagte zu Abraham, er solle die unzählbaren zahllosen Sterne ansehen und das war eine machtvolle und effektive Art die Vision zu vermittlen, daß er Vater vieler Nationen sein wird. Dieser himmlische digitale Schnappschuss was so kraftspendend, daß ein alter 100jähriger Mann und eine alte 90jährige Frau noch Eltern wurden und Isaak geboren wurde. 

Moses Offenbarung des Bauplanes einer Stiftshütte war Gottes Architektenauftrag. Hesekiels Vision in Kapitel 1 war wie die Vision eines 4D Flugsimulators und katapultierte ihn hinein in die Erfüllung seines Auftrages, wie in Kapitel 3 beschrieben. Er bekam zuerst Visionen und dann erst das Mandat und den Auftrag sie auszuführen. Es war wichtig, daß er zuerst die Kraft und Macht Gottes sah, bevor er seinen Dienst antrat. 

Jeremias Antwort auf Gottes Frage war eine Beschreibung der Vision von Gottes Autorität (Stab) und Auferstehungskraft (Mandel) in Jeremia 1, 11. Gott bestätigt das in dem Er sagt "du hast recht gesehen, jetzt bin ich bereit mein Wort zu erfüllen." (Vers 12). Der Vers zeigt die direkte Verbindung unserer Vision/Perspektive und sogar Bekenntnis und der Erfüllung des Wortes Gottes (Verheissung) in unserem Leben. 

Petrus Vision von nicht koscherem Essen ermöglichte ihm den Ausbruch aus religiösem Denken und er konnte den Haushalt von Kornelius erreichen. 

Gottes Sichtweise ist so anderes als die des Menschen. Menschen sehen Jakob (Betrüger), aber Gott sieht Israel (Prinz). Menschen sehen Simon (Schilf - labil) aber Gott sieht Petrus (Stein, kleiner Felsen) oder Menschen sehen einen mordlustigen Saulus aber Gott sieht einen mächtigen Apostel, der für 2/3 des Neuen Testamentes verantwortlich ist. 

1963 erklärte Martin Luther King Jr. seine Vision in einer Ansprache: "Ich habe einen Traum". Heute hat die mächtigste Nation einen afro-amerikanischen Präsidenten. 

Wenn Reinhard Bonnke ein blutgewaschenes Afrika sieht, können wir dann nicht zumindest unsere Familien blutgewaschen sehen?! Können wir nicht die Pläne und Absichten Gottes für unser Leben sehen, glauben und bekennen und die für unsere Familien, Kollegen, Nachbarn, Städte, Region, Nation, Kontinent und Land. Jesus ist Herr über Stuttgart und Memmingen! Jesus ist Herr über Deutschland! 

Wenn Deine geistliche Sicht verwischt ist, ist es nicht zu spät den Herrn für eine himmlische Sichtweise zu suchen. Wache und bete. Eine geistliche 20/20 Vision zu haben, setzt eine übernatürliche Fähigkeit in deinem Wesen frei, die Transformation bewirkt und die die Erfüllung von Gottes Wort in deinem Leben beschleunigt. 

Denke daran "Was du siehst ist was du bekommst".

Mach euch bereit zu lachen
Sept.10,2010 Reggie Ocampo

Viele haben Deutschland als “nach-christlich” bezeichnet. Wie kann man das widerlegen angesichts schließender Kirchengebäude, an den Meistbietenden verkauft wegen der immer kleiner werdenden und/oder überalterten Glaubensgemeinde, die nicht mehr in der Lage ist, die Gebäude zu unterhalten.

Geschichten über vergangene Erweckungen, die den Kontinent trafen, entschwinden und erscheinen mehr wie Märchen oder Fantasiegeschichten. Es gibt eine große Lücke zwischen dem ehemals göttlichen Erbe und dem heute vorherrschenden Atheismus, Humanismus und der antichristlichen Kultur. 

Sogar in Amerika, dem “geistliche Flughafen” und der„Abschussrampe“ für Missionare gibt es den stetigen Trend des Rückschritts. 

Aufgrund des Überhandnehmens von Kulten, Sekten und falschen Religionen und der ständig abnehmenden Kirchengemeinde in traditionell christlichen Nationen kann man leicht entmutigt und sogar zynisch werden.

Ich arbeite seit über 10 Jahren in einer bayerischen Stadt und sehne mich noch immer nach einem signifikanten qualitativen und quantitativen Durchbruch.

Ist die Gemeinde über die Fähigkeit Kinder zu bekommen hinaus?

1. Mo 17:17
Da fiel Abraham auf sein Angesicht und lachte und sprach in seinem Herzen: Sollte einem Hundertjährigen <ein Kind> geboren werden, und sollte Sara, eine Neunzigjährige, etwa gebären? 
Abraham war 99 Jahre alt als der Herr einen Bund mit ihm schloss. In seinem hohen Alter verlor er Fleisch und vergoss Blut in der Beschneidung und ging vor dem Allmächtigen (1. Mose 17). Ich glaube, es ist nicht zu spät unseren Bund mit dem Allmächtigen zu erneuern und nicht nach dem Fleisch sondern durch Glauben im Geist zu gehen.

1. M.o 18:11-14
Abraham und Sara aber waren alt, hochbetagt; es erging Sara nicht mehr nach der Frauen Weise.12 Und Sara lachte in ihrem Innern und sagte: Nachdem ich alt geworden bin, sollte ich <noch> Liebeslust haben? Und <auch> mein Herr ist ja alt!
13 Da sprach der HERR zu Abraham: Warum hat Sara denn gelacht und gesagt: Sollte ich wirklich noch gebären, da ich doch alt bin?
14 Sollte für den HERRN eine Sache zu wunderbar sein]? Zur bestimmten Zeit komme ich wieder zu dir, übers Jahr um diese Zeit, dann hat Sara einen Sohn.
15 Doch Sara leugnete und sagte: Ich habe nicht gelacht! Denn sie fürchtete sich. Er aber sprach: Nein, du hast doch gelacht!

Wie die gealterte Sarah können wir manchmal nicht anders als zynisch zu werden, wenn wir von großen Prophetien hören, die komplett gegen „die Tatsachen am Boden“sprechen. 

1. Mo 21:5-7
Abraham aber war hundert Jahre alt, als ihm sein Sohn Isaak geboren wurde.
6 Und Sara sagte: Gott hat mir ein Lachen bereitet; jeder, der es hört, wird mir zulachen.
7 Und sie sagte: Wer hätte <je> dem Abraham verkündet: Sara stillt einen Sohn! Denn ich habe <ihm> in seinem Alter einen Sohn geboren.

Ein Jahr später war er 100 Jahre alt und seine Frau 90 als sie einen Sohn bekamen. Auch, wenn es im Natürlichen ist wie „es erging Sara nicht mehr nach der Frauen Weise“, so hat sie doch empfangen und einen Sohn geboren.

Die Ewigkeit hat die Zeit verschlungen.

Angesichts dieses großartigen Ereignisses hat sie gelacht (1. Mo 21, 6)

Gemeinde mache dich bereit zu lachen!!!

Liebe Diener des Herrn, die ihr schon so viele Jahre im Dienste des Herrn steht und frustriert seid angesichts stagnierender oder sinkender Mitgliedszahlen, macht euch bereit zu lachen!

Liebe Arbeiter im Weinberg des Herrn, die ihr euch fragt ob ihr noch die Welt gewinnt oder ein soziales Seniorentreffen aufrecht erhaltet, macht euch bereit zu lachen!

Liebe Propheten des Herrn, die ihr immer wieder prophetisch redet, aber es scheint als würde nur das Gegenteil eintreffen, macht euch bereit zu lachen!

Liebe treue christliche Geschäftsleute, die ihr in das Reich Gottes investiert habt und nur Verluste erlitten habt, macht euch bereit zu lachen!

Liebe Gebetskrieger, die ihr zwischen Altar und Vorhof für eine Zeitverlängerung gefleht und Einsamkeit erlebt habt, macht euch bereit zu lachen!

Liebe gottesfürchtige Eltern, die ihr alles euch Mögliche getan habt um eure Kinder gut zu erziehen und doch zusehen musstet wie sie in die Irre gehen, macht euch bereit zu lachen!

Liebe Heilige Gottes, die ihr fast die Zeit vergessen habt, als ihr noch “Amen!” mit der Gemeinde rieft, denn es liegt so lange zurück, macht euch bereit zu lachen!

Hör zu oh Braut Christi, dein zynisches Lachen wird sich verwandeln in ein echtes Lachen der Freude und des Glücks denn… „sollte mir irgendein Ding unmöglich sein?“ (1. Mo. 18, 14)

Viele haben uns abgeschrieben. Sie denken wir sind über das gebärfähige Alter hinaus. Sie sagen, die Gemeinde ist nicht mehr aktuell. Sie sagen, die Bibel ist nicht für heute. Sie sagen die Gemeinde ist tot. Aber Gott sagt: “Sollte für den HERRN eine Sache zu wunderbar sein? Zur bestimmten Zeit komme ich wieder zu dir, übers Jahr um diese Zeit, dann hat Sara einen Sohn.” (1. Mo. 18:14)

Lasst uns unser Fleisch beschneiden, den Preis bezahlen, im Bund mit Gott gehen und den neuen Namen, den Gott uns gibt erklären. 

Lasst all die Pessimisten und Weltuntergangspropheten sagen was sie wollen über die Gemeinde bis sie blau werden aber ich höre eine andere Stimme, die sagt: “mache Dich bereit zu lachen!“

Es ist ZEIT zum LEBEN !
                                                          

Setze mich frei! 

"Setze mich frei". Diese drei einfachen jedoch machtvollen Worte waren es, die ich in meinem Geist hörte als ich mich gestern mit dem Herrn unterhielt.

Auch, wenn Jesus in den Himmel aufstieg, Christus hat die Erde nie verlassen. Ein alttestamentliches Bild ist das of Elija, der in den Himmel aufgenommen wurde, sein Mantel jedoch blieb zurück bei Elisa. Ebenso beauftragte/sandte Jesus seine Jünger wie auch er von seinem Vater beauftragt/ausgesandt wurde (Joh. 20,21). Der Herr wies seine Jünger an, auf die Verheissung des Vaters zu warten, diese war der Heilige Geist (Apg. 1,4). So wie Elisa die doppelte Portion der Salbung wie Elija bekam, so wird die Gemeinde die gleichen Werke wie Jesus tun und noch größere Werke (Joh. 14,12) Das Geheimnis, das offenbart ist, ist "Christus in uns, die Hoffnung der Herrlichkeit" (Kol 1,27). In Ihm leben wir, bewegen wir uns und haben unser Sein. Er ist in uns. Der gleiche Heilige Geist, der im Körper von Jesus war und Zeichen und Wunder wirkte, ist genau der gleiche Heilige Geist, der im Leib Christi des 21. Jahrhunderts ist. Wir haben keinen "Junior Heiligen Geist" und auch keine Kopie davon. Der gleiche Geist, der Jesus aus den Toten erweckte, belebt unsere sterblichen Körper. (Röm. 8,11). Der gleiche Heilige Geist, der im Jordan auf Jesus herab kam und auf ihm blieb, ist exakt der gleiche, der in uns lebt. Es ist keiner der nur so aussieht.

Das göttliche Leben in uns will ausbrechen!

Die Schale muß aufbrechen, damit das Leben des Samens sich zeigen, wachsen, blühen und Frucht tragen kann (Joh. 12,24).

Zur Zeit von Noah war es nicht nur das Wasser, das von oben kam und eine unausweichliche Flut über die Erde brachte. Im 1. Mose 7,11 steht, daß alle Quellen in der Tiefe aufbrachen. Damit kam das Wasser nicht nur von oben, sondern auch von innen. Hat uns Jesus nicht gesagt, daß wer an Ihn glaubt, aus dessen Leib entspringen Ströme lebendigen Wassers (Joh. 7,38-39)? Ich sehe heute jeden Gläubigen als eine "Quelle aus der Tiefe", die auf der Erde einhergeht. Wenn die "Tiefe der Tiefe zuruft", dann wird da unausweichlich eine mächtige Überschwemmung von Gottes Herrlichkeit und Erkenntnis sein. Der Regen, der vom Himmel fällt, ist ein souveräner Akt von Gott. Die Freisetzung des lebendigen Wassers in der Erde jedoch kommt von denen, die die Schätze in irdischen Gefässen haben. Laßt die lebendigen Wasser (beachte hier die Mehrzahlform) herausfliessen aus unseren hingegebenen/ zerbrochenen/ untergeordneten Leben so wie es in der Vision von Hesekiel geschah. Laß die Wasser vom Thron zum Tempel und in die Strassen fliessen. Es gibt tatsächlich einen Strom dessen Flüsse die Stadt Gottes froh machen. Laßt die gemeinschaftliche Salbung in Harmonie zusammen fliessen und einen mächtigen Strom formen, den man nicht durchqueren kann.

Möge jeder von uns so aufgewühlt sein, daß die göttliche Natur an der wir teilhaben so aktiviert wird, daß sie sich in unseren Tagen zeigt. Laßt das Wort Fleisch werden und unter den Menschen wohnen. Wenn das geschieht, dann habe ich keinen Zweifel, daß der göttliche Same mit Sicherheit hervorkommt. Eine Generation soll ihn bis zur nächsten preisen.

Trotz der entmutigenden Entwicklungen und dem rückfällig werden in der modernen (westlichen) Gemeinde, laßt uns Glauben und Zuversicht in das haben, was der Herr sagt: "zerstört den Tempel und am dritten Tag will ich ihn wieder aufbauen." Nachdem bei Gott ein Tag wie tausend Jahre sind und tausend Jahre für Ihn wie ein Tag ist, laßt uns Mut fassen, wir stehen an der Schwelle von etwas Dramatischem. Wir werden sehen wie sich das auferstandene Leben im Leib Christi zeigt. Tatsächlich geschieht dies nicht durch Kraft und Macht, sondern durch den Geist Gottes. Es wird kein konfessionelles oder religiöses Leben sein, das sich zeigt, sondern es wird das verherrlichte auferstandene Leben Christi in Seinem Leib sein. Ich habe noch immer die Hoffung für die Gemeinde, daß sie aufsteht und Licht ist in der westlichen Welt. ER sagte, daß er sie auferwecken wird am dritten Tag.

Die Narben im Leib Christi kann man nicht verstecken. Es ist sogar so, daß es unumgänglich ist, daß der Leib diese Zeichen trägt. Es ist der Beweis dafür, daß es sich um den echten und authentischen Leib Christi handelt und nicht um irgend eine unzuverlässige religiöse Gruppe. Diejenigen, die Christus in der Gemeinschaft mit seinen Leiden kennengelernt haben, werden ihn auch in der Kraft seiner Auferstehung kennen lernen. Sie tragen in ihrem Körper das Siegel, daß sie die wahren Söhne Gottes sind und damit der unverfälschte Leib Christi.

Hör zu Gemeinde! Er will frei gesetzt werden!

Die Schale des Samens muß aufbrechen, damit sich das Leben darin sichtbar wird. Die Quellen aus der Tiefe müssen aufbrechen und mit dem Regenwasser zusammen fliessen damit die Erde mit der Erkenntnis des Herrn überschwemmt wird. Der Tempel muß zerstört werden damit er wieder aufgebaut werden kann. Elisa mußte die Schmerzen, die das blendende Licht des Feuerwagens verursachte und die Splitter im Auge, die von dem Wirbelwind kamen, aushalten um den Mantel von Elija zu bekommen. Für diejenigen, die das blendende Licht der Offenbarung, das nicht unrechtmäßig von Meschen hervorgebracht werden kann, und die die Augen durchstechenden Splitter der Verfolgung, aushalten...laßt den Ruf aus der Tiefe zu Seinen Ohren hoch dringen "Mein Vater, Mein Vater...!"

Freue Dich! Der Mantel ist auf uns gefallen... Die Wolken sind schwer und platzen... Die Quellwasser rumoren zu einem mächtigen Höhepunkt.... Der geistige Keimprozess ist unaufhaltsam... Die Jahreszeit ändert sich... Die Morgenröte bricht hervor... Der Dritte Tag bricht an...

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht, freue dich und sei fröhlich!

Willkommen in diesem TAG!

Reggie Ocampo

Stuttgart den 01.Juni 2009

Top